Gemeinsam oben seit 1881.

Meilensteine der Vereinsgeschichte

Die Anfänge – vom Geselligkeitsverein zum Bergsteigerverein

Der Edelweiss-Club Salzburg wurde im Jahre 1881, dem damaligen Trend folgend, als „Geselligkeits-Club Edelweiß“ gegründet. Wie aber aus Bergfahrtenberichten aus den frühen Jahren ersichtlich ist, war schon von Beginn an bei einem Teil der Mitglieder das Bergsteigen von Vorrang, während andere sich vor allem der Trachtenerhaltung widmeten. So kam es 1891 zur Trennung und es entstanden der Trachtenerhaltungsverein Alpinia und der Bergsteigerverein Edelweiß-Club.

Alpinistische Meilensteine

Der Edelweiss-Club Salzburg besteht seither als reiner Bergsteigerverein mit durchschnittlich 50 bis 60 Mitgliedern. In den darauffolgenden Jahren gab es bedeutende bergsteigerische Leistungen wie die Expedition nach Spitzbergen 1955, die Broad Peak Erstbesteigung 8.047m und die Skil Brum Erstbesteigung 7.360m (Karakorum) 1957, Hoggar (Sahara) 1959, Hindukusch 1963 und 1965, Anden 1976 und nochmals Broad Peak 1979, Kilimanjaro (5.895m) im Jänner 2004, wo alle 18 Teilnehmer den Gipfel erreichten. Bei der Karakorumexpedition 1957 handelte es sich um eine Kleinexpedition (ohne Hochträger, ohne Sauerstoffgeräte und ohne Basislagerversorgung), der so genannte „ALPINE STIL“ an den Achttausendern, war geboren.

Es wurden und werden aber auch alle großen Wände der Ost- und Westalpen durchklettert und Tausende Gipfel in aller Welt erstiegen, auch als Erstbegehungen bzw. Erstbesteigungen.

Gemeinsam aufbauen – Unsere Hütten

Eine gewaltige Gemeinschaftsleistung war der Bau der Edelweisser Hütte auf dem Tennengebirge 1921/1922. Siehe unsere Hütten

Heute besitzt und betreut der Club auch noch die Sonneck-Hütte auf 1.203m – unser Kleinod zu Füßen des Hochkönigmassivs. Die Tristlhütte wurde 2014/2015 an den Alpenverein Werfen übergeben.

Gemeinsam feiern seit 1882 – Das Kränzchen – die größte Ballveranstaltung Salzburgs

Bereits im Fasching 1882 veranstaltete der Club für seine Mitglieder und Freunde ein Edelweiß-Kränzchen. Dieses wurde Jahr für Jahr durchgeführt und zunehmend größer. Es ist wohl ein Wunder, dass ein so kleiner Verein eine der größten Ballveranstaltungen Salzburgs, mit 2.500 Besuchern und mit konstanter Beliebtheit, zustande bringt. Dies ist nur durch die fleißige und tatkräftige Mitarbeit aller Mitglieder möglich.

Gemeinsam oben – Frauen im Club seit 2004

Eine große Bereicherung des Clublebens war sicherlich die Entscheidung im Jahr 2004, die Mitgliedschaft von Frauen zu ermöglichen. Unsere EdelweisserInnen prägen seither unser Clubgeschehen äußerst positiv!

Gemeinsam oben – Integration von Familien

Eine neue Richtung gab der Wunsch des Vorstandes, die Familien und Kinder in das Clubleben zu integrieren, vor. Die Berggemeinschaft von Jung und Alt wird bei vielen gemeinschaftlichen Bergfahrten, wie der Familienbergwoche, der Herbstfahrt, dem An- und Abkletten und dem Abfahrtslauf gelebt.

Gemeinsam oben – Investition in Ausbildung und Gemeinschaft

Ein weiterer Meilenstein war die Einführung von gemeinsamen Fortbildungstagen, die unser alpines Wissen, die praktische Umsetzung sowie die Ausrüstung am neuesten Stand halten sollen.