Double Check zum Saisonstart

Der erste Schneekontakt der neuen Saison mit den Tourenskiern? Was brauchts da nochmal Alles? Diese Frage stellt sich hoffentlich jeder ambitionierte Tourengeher in gewisser Art und Weise zum Saisonstart. Meist denken wir da oftmals nur an die Hardwear, unsere Tiptop LVS Ausrüstung. Für die Skills nimmt man sich aber oftmals weniger Zeit im Vorfeld. Wir finden, es schadet absolut nicht eine kleine Skitour vorab im Kopf zu gehen, um ein bisschen System in das jeweilige mehr oder weniger geordnete Chaos zu bringen. 

Fräulein Smillas Gespür für Schnee hilft dir beim Start in die Tourensaison

Los geht’s auf Skitour mit dem Fräulein Smilla und ihrem Ski-Zo Charly:

Smilla legt vor: Rucksack rauskramen check – „Piepserl“ mit neuen Batterien füttern, ok passt – Schaufel, Sonde, Biwacksack, Verbandspackerl – alles noch vorhanden – rein damit – check. Airbag? Ups, der gehört wieder mal vom Fachmann gecheckt, aber wird schon noch passen! Was noch? Genau, Handy aufgeladen – check. Ersatzkleidung und Proviant passt sowieso – check! Ski und Bindung sind serviciert und die Felle, tja die werden schon noch eine Saison herhalten! Schuhe und Ski sind im Kofferaum…was noch? Ah ja, die Tour mit der aktuellen miesen Kondition abgleichen plus 300 Höhenmeter dazu, das geht immer – check! Na dann geht’s los … ah der Lagebericht! www.lawine.at – check! Jetzt aber los Herr Karl – oder war noch was? Genau, Wetterbericht hamma vergessen und auf die Karte schaun, und …

„Endlich raus und rauf !“

frohlockt Smilla nach dem ganzen „Vorbereitungs-Brainfuck“. Pulver wie geil! Endlich die neuen Klamotten auf meinem Luxusbody herzeigen und die fetten Bretter ausführen! Mega! Kopf freikriegen und an nix denken außer an die Abfahrt – “nö leider nicht Smilla sorry erstmal der Aufstieg!” meldet sich der Charly im Kopf. Na gut, also weiter im Programm … Geländeform und Hangneigung mit Lagebericht abgleichen – vergangenes Wetter aus einer der Gehirnwindungen uploaden – genau, da gabs Wind und Schneefall. Wann nochmal? Vorgestern genau. Hangausrichtung der heutigen Tour mit Lagebericht abgleichen – check. Einzugsgebiet der Lawinen checken und abgleichen, ok. Schnee vorhanden, passt, Gefühl unter den Füßen ist gut, check.

Das Gespür für Schnee kommt zurück

und Fräulein Smilla startet wieder in die Saison “I’ll be back!” yeah! …Mist diese Querung, in diesem steilen Gelände? Wo kommt die denn plötzlich her? War jedenfalls nicht geplant – Shit! Karte nicht genau studiert – hilft nix nochmals einen Check vor Ort: Hangneigung, Einzugsgebiet, Schneemenge, Schwachschichten, Windrichtung, Triebschnee, Umgehungsmöglichkeiten …? Oh Mann, bei der ersten Tour gleich einen Verhauer mit Rückzug – Aber hilft nix, Kommando retour! Komm drehen wir um, Charly … also Felle runter und …

„Uaaa Lawine!!!“

Karl, bleib ja oben … shit!!! Smilla, konzentrier dich! Verschwindepunkt merken – abfahren, Oberflächensuche – oh Mann, weg is er – Stress unterdrücken – Ruhe bewahren – atmen – Programm abspulen – LVS Gerät raus – Search – Signal yes! Suchen – Grobsuche, Feinsuche – check!! durchhalten Charly ich hab dich – Sonde rauswerfen – im Raster sondieren – fühlen – ruhig bleiben Smilla – komm schon Charly – jawoll da bist du – Sonde stecken lassen check – Schaufel raus und buddeln was der Körper hergibt – come on!!! – raus mit dir – jawoll er lebt – wie geht’s? – nix verletzt check! Versorgung und Notruf starten – Notrufnummer Bergrettung die 140 war das oder? Puh, das mit dem Biwacksack ist lang her? Wie war das nochmal? Magst einen warmen Tee, Charly?

Lawinenkurse könnten helfen

Wer im Winter im freien Skiraum unterwegs ist und dem diese Gedanken von Fräulein Smilla völlig fremd sind, der/die sollte sich dann doch mal bei einem Lawinenseminar bei einem Bergführer anmelden. Oder sich einen Schizo Charly zulegen 🙂 

PS: Einen LVS Kurs macht man primär nicht für sich sondern für jenen, den man suchen und finden sollte, sprich für seine Freunde, Partner und Bergkameraden die man gern hat. Also am besten, man schenkt sich sowas gegenseitig. Wir vom Edelweiss-Club mögen unsere Clubmitglieder sehr gerne und deshalb machen wir jährlich ein Lawinen Trainings-Wochenende mit Profis – Das sind wir uns eben wert!!

So puhh schnauf – alles nur im Kopf passiert

Danke Charly, du darfst dich wieder in eine leere Gehirnwindung verziehen. Bis nächstes Jahr zum Winterstart – aber gut, dass es dich gibt.

Deine Smilla – check out! 

 Eine entspannte und unfallfreie Tourenzeit wünschen wir allen Lesern und jenen, die mit den Lesern unterwegs sind natürlich auch 😉

(Alex M.)